Tippverhalten von Lottospielern

Die Lottozahlen können der Weg ins Glück sein. Sie können einen immensen Einfluss auf die eigene finanzielle Zukunft.

 Durch diese riesige Bedeutung ist es verständlich, dass sich fast jeder Lottospieler irgendwann fragt, ob er tatsächlich die richtigen Zahlen ausgewählt hat. Besonders wer regelmäßig spielt, hat meist „seine Zahlen". Haben diese bisher noch nicht zu dem gewünschten Erfolg geführt, ist es verständlich, dass früher oder später Zweifel aufkommen.

Lottozahlen sollten zu einem passen

Wer Lotto spielt, sollte sich jedoch keine Zahlen heraussuchen, die er nicht mag. Genauer gesagt, müssen die Zahlen nicht nur gemocht, sondern regelrecht geliebt werden. Eine Identifikation ist wichtig. Es könnte sogar so weit gegangen werden, dass von einer Partnerschaft zwischen dem Spieler und seinen Zahlen gesprochen werden könnte.

Durch die große Bedeutung der Lottozahlen, gibt es mittlerweile allerlei Möglichkeiten, um die für sich perfekten Zahlen zu finden. Einige von ihnen sind seit Jahren bekannt und gelten demnach als Klassiker. Andere sind eher Geheimtipps. Wer sich nach neuen Zahlen umsieht, um damit dem Erfolg auf die Sprünge zu helfen, sollte sich die folgenden Methoden jedoch unbedingt einmal ansehen.

Klassiker bei der Auswahl von den richtigen Lottozahlen

Als erstes könnten sich die Zahlen beispielsweise an der Kontonummer oder der Bankleitzahl orientieren. Diese Kombination würde sich vielleicht besonders einfach einprägen lassen. Vielleicht kann sie sogar von der eigenen Bankkarte ablesen werden? Auf jeden Fall wird die Kombination einzigartig sein. Ein möglicher Gewinn müsste dann nicht mit anderen Spielern geteilt werden.

Ebenso ist es möglich, die Zahlenkombination von Autonummern abzuleiten. Dazu kann natürlich nicht nur der eigene Wagen genutzt werden.

Wer keine Angst vor Mathematik hat, der kann versuchen Zahlenreihen anhand der bisherigen Lottoergebnisse aufzustellen. Damit würde sich statistisch berechnen lassen, welche Zahlen bei der nächsten Ziehung Glück bringen wird.

Keine Geheimtipps bei der Lottozahlen Auswahl

Manche Lottospieler schwören hingegen darauf, die Zahlen aus Rechnungsbeträgen zu ermitteln. Wird beispielsweise immer die letzte Rechnung genutzt, entstehen immer wieder neue Zahlenkombinationen. Wer nicht immer bei der gleichen Kombination bleiben möchte, kann hierin eine sehr zweckmäßige Methode finden.

Teilweise glauben die Spieler auch daran, dass die letzten oder die am häufigsten gezogenen Zahlen Aufschluss über die nächsten Zahlen geben. Wurde in der Vergangenheit eine Zahl besonders häufig gezogen, wird dies auch in Zukunft der Fall sein. Zumindest ist das die Theorie dieser Spieler.

Auch aus dem eigenen Namen oder dem Geburtsdatum lassen sich Zahlenfolgen generieren. Natürlich können diese vorwärts oder rückwärts genutzt werden. Auch ein wildes Mischen der einzelnen Zahlen ist möglich. Der Fantasie sind kaum Grenzen gesetzt.

Auch das Ankreuzen bestimmter Muster ist ausgesprochen beliebt. Schließlich kann sich das besonders einfach gemerkt werden. Auf dem Lottoschein darf somit auch gerne Kreativität gezeigt werden.

Spezielle Lottoprogramme versuchen immer wieder, die nächsten Zahlen vorherzusagen. Ein Versuch sollte es allemal wert sein, damit die nächste Ziehung erfolgreich verläuft. Wer etwas abergläubischer ist, der kann sich an Horoskopen orientieren. Diese geben ebenfalls Tipps, welche Zahlen bei der nächsten Ziehung besonders vorteilhaft sind und welche nicht.

Die besonders originellen Arten der Lotto Zahlenerstellung sollen zum Schluss noch dargestellt werden. Die eine oder andere Methode ist allemal für ein Schmunzeln gut.

 So ist es bei einigen Lottospielern beliebt, die Schuhgrößen der Familienmitglieder als Quelle der Inspiration zu nutzen. Auch einen Stift sechs Mal blind auf den Tippschein fallen zu lassen, ist eine Möglichkeit.

So kann „das Schicksal" entschieden.

Lotto spielen

Hier könnte Ihre Werbung stehen