Regeln zur Klassenlotterie Super 6

 

Die Zusatzlotterie Super 6 ist eine Nummernlotterie.

Zusatzlotterie deshalb, weil Sie zusätzlich zu anderen Lottoarten, wie z.B 6 aus 49 angeboten wird. Super 6 kann nicht als eigenständiges Lotto gespielt werden.

Bei Super 6 geht darum, mit einer Sechstelligen Zahl, welche auf dem Spielschein der eigentlichen Lotterie steht, eine oder auch alle Zahlen auf den Spielschein zu haben, welche bei der Ziehung der Gewinnzahlen für Super6 ermittelt werden.

Veranstaltet wird die Zusatzlotterie von den Lottogesellschaften der Bundesländer.

Leider wird die Ziehung der Gewinnzahlen nicht öffentlich durchgeführt, sondern lediglich die Gewinnzahlen im Internet, bzw bei den TV-Nachrichten bekanntgegeben.

Der Spieleinsatz zur Teilnahme an Super 6 beträgt bundesweit einheitlich 1,25 Euro. Am Spiel nehmen Sioe teil, wenn Sie das Kästchen bei Super 6 ausfüllen.

Auch wenn die Scheinnummer 7 stellig und für Spiel 77 gültig ist, gilt diese für Super 6.

Hinweis: Die Zusatzlotterien Spiel 77 und Super 6 ähneln sich in den Regeln sehr stark,  lediglich die Gewinnklassen und  Gewinnsummen sind unterschiedlich. Daher ist es hilfreich, sich auch die Regeln von Spiel 77 durchzulesen.

Bei jeder Lottoziehung von 6 aus 49 am Mittwoch bzw. am Samstag wird eine 6-stellige Gewinnzahl für Super 6 ermittelt. Diese kann in dem Bereich von 000000 bis 999999 liegen. Jede Übereinstimmung einer Ziffer dieser Gewinnzahl, von rechts beginnend, ist ein Gewinn.

 Je mehr Ziffern auf Ihrem Lottoschein, von rechts beginnend, mit der gezogenen Gewinnzahl übereinstimmen, desto höher ist Ihr Gewinn.

 Die Ziehung erfolgt nicht öffentlich. Eine Beschreibung des Ziehungsgerätes liegt uns nicht vor.

Beispiel Super 6 (schematisch)

Das Kästchen für Super 6 muss angekreuzt sein, wenn man an der Zusatzlottreie, auch Klassenlottreie teilnehmen möchte.

Spiel77 Super 6

1

2

3

4

5

6

7

Es gelten nur die letzten 6 Ziffern.

Gewinnermittlung:

Auf dem Spielschein der Primärlotterie, also zum Beispiel 6 aus 49 oder Eurojackpot ist eine Spielscheinnummer aufgedruckt. Diese Spielscheinnumer wird als Grundlage für die Gewinnermitlung der Zusatzlotterie verwendet.

Gehen wir jetzt davon aus, dass die Spielscheinnummer 1234567 lautet.

Um zu ermitteln, ob man gewonnen hat, vergleicht man seine Spielscheinnummer von hinten nach vorn gelesen mit der bei der Lottoziehung ermittelten Gewinnzahl für Super6.

Beispiel der ermittelten Gewinnnummer: 294135.

Wir vergleichen also, ob unsere letzte Ziffer, bei uns die 7 mit der letzten Ziffer der Gewinnnummer übereinstimmt. Es ist die 5. Es gibt also keine Übereinstimmung. Ab hier wissen wir, dass wir bei der Zusatzlotterie Super6 nicht gewonnen haben. Wir brauchen also die restlichen Ziffern nicht mehr überprüfen.

Anderes Beispiel:

Wir haben die Spielscheinnummer 1234567. Bei der Lottoziehung wurde folgende Gewinnzahl für Super6 bekanntgegeben: 428627

Der Vergleich der letzten Ziffern zeigt einen Übereinstimmung. Somit haben wir in der niedrigsten Gewinnklasse gewonnen. Nun schauen wir, ob wir die nächste Zahl von hinten bei beiden Nummer gleich ist (Spielscheinnummer und Gewinnzahl). Dies ist bei unserem Beispiel nicht der Fall. Damit haben wir auch keinen höheren Gewinn.

Und auch jetzt ist egal, ob irgendeine weitere Ziffer übereinstimmen würde.

Drittes Beispiel:

Unsere Spielscheinnummer ist die 1234567. Ermittelt wurde die Gewinnzahl 129567

- Letzte Ziffer stimmt überein: Gewinn der letzten Gewinnklasse

- Vorletzte Ziffer stimmt überein: Gewonnen in der vorletzten Gewinnklasse (der Gewinn der letzten Gewinnklasse entfällt)

- nächste Ziffer stimmt auch überein. Gewonnen in der 4 Gewinnklasse(Der Gewinn der davorliegenden Gewinnklasse entfällt)

- nächste Ziffer stimmt nicht überein. Damit bleibt es bei der 4 Gewinnklasse, auch wenn die erste und zweite Ziffer übereinstimmt.

Die Gewinnklassen:

 1 richt. EZ = Gewinnklasse 6

2 richt. EZ = Gewinnklasse 5

3 richt. EZ = Gewinnklasse 4

4 richt. EZ = Gewinnklasse 3

5 richt. EZ = Gewinnklasse 2

6 richt. EZ (alle richtig) = GK 1

Gewinnhöhe bei Super 6

 Gewinne für Super 6 werden zu etwa 44,67 % (Durchschnitt) aus den eingezahlten Beiträgen für Super 6 genommen. Die Gewinnklassen werden mit festen Gewinnerträgen versehen. Gewinnerwartungen:

 Gewinnklasse 6 = 2,50 EUR

 Gewinnklasse 5 = 6,00 EUR

Gewinnklasse 4 = 66,00 EUR

 Gewinnklasse 3 = 666,00 EUR

 Gewinnklasse 2 = 6.666,00 EUR

 Gewinnklasse 1 = alle sechs Ziffern richtig = 100.000,00 EUR

 In der Gewinnklasse 1, also wenn Sie alle 6 Zahlen richtig haben, werden 100.000,00 EUR garantiert ausgezahlt. Es gibt eine Ausnahme: Wenn es mehr als 100 Gewinner der Gewinnklasse 1 gibt (sehr sehr sehr unwahrscheinlich), dann wird die Auszahlungssumme auf 10.000.000,- Euro (100 x 100.000) begrenzt. Damit geht der Anbieter kein Risiko ein, da im Schnitt 10 Millionen EUR (Samstag) eingenommen werden.

Jackpot:

 Bei Super 6 gibt es keinen Jackpot.

Gewinnwahrscheinlichkeit(*):

eine richt. EZ: 1:10

 zwei richt. EZ: 1:100

 drei richt. EZ: 1:1.000

 vier richt. EZ: 1:10.000

 fünf richt. EZ: 1:100.000

 alle sechs Ziffern 1:1.000.000

 Die Gewinnwahrscheinlichkeit geht davon aus, dass jede Losnummer genau einmal verkauft wurde und das insgesamt 1.000.000 Lose verkauft wurden.

Was tun bei einem Gewinn? Hier nachlesen [Folgt]

Hier noch mal der Hinweis, dass Sie sich die Regeln beider Zusatzlotterien durchlesen. Wenn Sie die Regeln einer Zusatzlottrie verstanden haben, klappt es auch bei der anderen. :-)

Hier könnte Ihre Werbung stehen